Ist meine Autoversicherung zu teuer? So vergleichst du richtig - simpego Blog

Ist meine Autoversicherung zu teuer? So vergleichst du richtig

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du für deine Autoversicherung zu viel bezahlst, solltest du unbedingt Angebote vergleichen. Dazu ist es aber wichtig zu verstehen, wie sich eine Autoprämie zusammensetzt und welche Faktoren die Kosten beeinflussen können. Wir klären auf.

So wird die Autoprämie berechnet

Für die Höhe der Autoprämie berechnen Versicherungen einerseits die Wahrscheinlichkeit, dass ein Unfall passiert, und andererseits die zu erwartende Schadenshöhe. Dafür werden folgende individuellen Faktoren in Betracht gezogen:


Das Auto

Die Grösse (Hubraum), das Modell und die Ausstattung des Fahrzeugs haben einen Einfluss auf die Prämie. Macht ja auch Sinn – je teurer das Auto, desto grösser der finanzielle Schaden bei einem Unfall.


Die Versicherung

Teilkasko, Vollkasko oder doch nur Haftpflicht? Je nach Deckungsart wird die Prämie teurer. Ist ja klar: Mehr Schutz kostet mehr, bringt aber im Schadensfall auch mehr. Auch der Selbstbehalt spielt hier eine Rolle: Hoher Selbstbehalt bedeutet tiefe Prämien, aber eben auch mehr Kosten bei einem Unfall.


Der Standort

Die Prämien unterscheiden sich auch je nach Region – dies, weil beispielsweise im dichten Stadtgebiet ein höheres Unfallrisiko herrscht als auf dem Land. Wer sein Auto in einer sicheren Garage parkiert, zahlt ebenfalls weniger. Also je sicherer die Lage, desto weniger wahrscheinlich ist ein Schaden und daher ist auch die Prämie tiefer.


Der oder die Lenker:in

Das Alter der Person, die das Fahrzeug fährt, ist ebenfalls für die Prämie entscheidend. Junglenker:innen verursachen öfter Unfälle als erfahrene Fahrer:innen. Auch die Kilometerzahl macht einen Unterschied. Wer mehr auf den Strassen unterwegs ist, hat auch ein grösseres Risiko, in einen Unfall verwickelt zu werden.

Hier gibt’s Sparpotential:

  • Kleineres und günstigeres Fahrzeug kaufen.
  • Sicher parkieren – am besten in einer Garage.
  • Prämie jährlich statt monatlich bezahlen.
  • Kleine Schäden selbst berappen – das erspart je nachdem eine Prämienerhöhung oder den Verlust eines Bonus.
  • Bei älteren Fahrzeugen von Voll- auf Teilkasko wechseln.
  • Höheren Selbstbehalt für die Grundversicherung und die Zusatzoptionen wählen und dafür vorsichtiger Fahren!
  • Achte, ob deine Versicherung ein Garagennetzwerk anbietet und profitiere von diversen Vorteilen.

Neben diesen persönlichen Faktoren gibt es auch allgemeine Einflüsse, welche die Prämie der Autoversicherung verändern können. Beispielsweise die Inflation, die Klimaveränderung, die höhere Verkehrsdichte oder auch der technische Fortschritt, weil Autoreparaturen dadurch immer komplizierter werden. Lies hier, welche Faktoren für die Höhe der Autoprämien 2023 entscheidend sind. 

Sparen dank höherem Selbstbehalt

Wer den Selbstbehalt bei der Autoversicherung höher ansetzt, kann pro Jahr mehrere hundert Franken sparen. Wir zeigen dir, wie das geht.

Mehr erfahren

5 Gründe, warum Autoversicherungen 2023 teurer werden

Die Prämien für Autoversicherungen werden nächstes Jahr leider steigen. Dafür gibt es fünf Hauptgründe. Erfahre hier, welche Faktoren die Prämien der Autoversicherung beeinflussen.

Mehr erfahren