Wie Versicherungen von Online-Shopping profitieren können

Wie Versicherungen von Online-Shopping profitieren können

Freust du dich auch jedes Mal, wenn der Pöstler an der Tür klingelt und ein Paket für dich hat? Heutzutage sind es immer weniger häufig Geschenke, die wir da bekommen, sondern schöne Schuhe, coole Games oder sonstige Waren, die wir für uns selbst im Internet bestellt haben. Die Möglichkeiten sind ebenso verlockend wie - je nach Kauflust oder Tagesfrust - gefährlich: Fast alles kannst du mit ein paar Mausklicks bestellen und bekommst es dann bequem per Paket oder Download nach Hause geliefert.

phuoc-le-341338-unsplash.jpg

Bankkonto per App

Das E-Commerce hat die Schweiz erfasst. Vielleicht noch nicht so stark wie in den USA oder letztens vor allem in China, aber auch in unseren Gefilden ist es mittlerweile ein Leichtes, tolle Dinge übers Internet zu bekommen. Zahlreiche Unternehmen nutzen die Vorzüge von digitalen Dienstleistungen, um neue Kunden zu gewinnen und sich dem Wandel der Zeit anzupassen. Doch während bei Traditions-unternehmen ein einfacher Online-Shop manchmal bereits Wunder wirkt, investieren grössere Firmen und Startups viel Geld und Personal in die Erforschung künftiger Marktpotenziale.

Banken und Versicherungen gehören zu den grössten Investoren in diesem Bereich. Einer der Schlüssel zur Zukunft ist Dezentralisierung. Bestes Beispiel hierfür ist wohl das britische FinTech-Startup Revolut, welches dir nicht nur Banking, sondern gleich das ganze Bankkonto und die Kreditkarte per App zur Verfügung stellt. "An account for your global lifestyle", verspricht Revolut auf seiner Website. Anstatt ständig zur Bank gehen zu müssen, kannst du alle Transaktionen einfach auf der Reise oder von Zuhause aus machen - ganz individuell, wie beim Online-Einkauf.

Personalisierte Absicherung statt Gesamtpaket

Auch bei Versicherungen stellt sich die Frage nach Dezentralisierung und Vereinfachung immer deutlicher. Wenn du dein Tablet oder deine Fotokamera einzeln online versichern kannst, ist das etwas ganz Anderes als eine komplette Hausratversicherung - die zudem teurer ist und Schäden am Objekt ausserhalb deines Zuhauses (z.B. in den Ferien) nicht abdeckt.

Hierin liegt momentan das vielleicht grösste Potenzial dieser Digitalisierung: Variable Mini-Versicherungen mit personalisierten Angeboten. Genauso, wie du manche deiner Gadgets häufiger benutzt oder öfter mal mit auf die Reise nimmst als andere, bieten gute Online-Versicherungsplattformen dir die Möglichkeit, exakt das zu schützen, was dir am Herzen liegt. Statt einer teuren Gesamtabdeckung oder Rundum-Reiseversicherung kann so clever Geld gespart werden. Was daheim bleibt, muss ja nicht zusätzlich versichert werden, oder?


Du gehst bald auf eine Reise und brauchst noch eine günstige Versicherung? Mit Simpego bist du ideal abgedeckt, egal, wie viel oder wenig du versichern möchtest:

Frau_am_Laptop.jpg

Deine flexible Reiseversicherung

Die Story zur grossen Reise: Die Sache mit dem Französisch

Die Story zur grossen Reise: Die Sache mit dem Französisch

Die Story zur grossen Reise: Erste Tage auf Guadeloupe

Die Story zur grossen Reise: Erste Tage auf Guadeloupe