Sechs Situationen, in denen eine Cyber-Versicherung die gute Wahl ist

Sechs Situationen, in denen eine Cyber-Versicherung die gute Wahl ist

Wusstest du, dass in der Schweiz 2016 über 14'000 Cyberverbrechen gemeldet wurden? Im Gegensatz zu den Einbrüchen oder Diebstählen wächst diese Zahl von Jahr zu Jahr. Aber wie machst du dich online überhaupt angreifbar? In diesen Situationen kannst du froh sein, mit einer guten Versicherung auf der sicheren Seite zu sein:

1. Du bestellst und bezahlst eine supertolle Kamera in einem neuen Onlineshop. Bis zu dir schafft sie’s aber nie.

Es gibt viele Fake-Internetshops, die dir das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Auf die Kamera kannst du leider nicht mehr hoffen, aber deine Versicherung sorgt dafür, dass du deine Einzahlung zurückbekommst. Auch wenn du etwas geliefert bekommst, das du gar nicht bestellt hast, oder das kaputt bei dir ankommt, bist du abgesichert.

2. Auf einer Party lässt du die Sau raus. Am Katermorgen siehst du ein Video deiner nicht vorhandenen Tanzkünste auf Facebook.  

Cybermobbing kann jeden treffen - aber du kannst etwas dagegen tun!  Cybermobbing ist kein Kinderkram - es kann jeden treffen.

Die richtige Versicherung gibt den Cyber-Bullies keine Chance und stellt sicher, dass deine Persönlichkeitsrechte nicht verletzt werden: Die Kosten für die Löschung des peinlichen Videos werden übernommen. Wenn’s ganz schlimm kommt, ist für eine psychologische Betreuung für dich gesorgt oder die Kosten für den Umzug in eine andere Schweizer Gemeinde werden übernommen.

3. Du verschüttest Kaffee über deinen Laptop. Er ist futsch und alle deine Ferienfotos auch.

Du hast seit Längerem kein Backup gemacht? Keine Sorge, deine Strandfotos, Playlists und Excel-Tabellen sind nicht für immer verloren. Bei einem Profi kannst du sie retten und wiederherstellen lassen. Auch diese Kosten sind voll abgedeckt.

4. Mit der Kreditkarte bezahlst du ruckzuck den neuen Lieferservice. Ende des Monats ist deine Kreditkartenabrechnung ungewöhnlich hoch.

Cybergangster versuchen mit miesen Tricks an dein Geld zu kommen: Sie bauen Websites von Online-Shops täuschend echt nach oder geben sich als deine Kreditkartenfirma aus. Mit deinen Zugangsdaten gehen sie dann auf Shoppingtour. Auch hier bist du mit einer Versicherung gut beraten: Die Kosten für die Rechtshilfe für dich werden übernommen. So bekommst du dein Geld zurück.

5. Ein falscher Klick und dein Computer ist mit einem fiesen Virus infiziert. Das Word-File, an dem du seit einer Woche arbeitest, blockiert.

Keine Cyber-Versicherung? Das ist doch zum Haare raufen!

Das kann auch dem geübtesten Surfer mal passieren. Deinen Rechner nun wieder zu kurieren, kann ganz schön ins Geld gehen. Hier springt die Versicherung ein und übernimmt die Kosten für die Beseitigung der bösartigen Software und die Reparatur deines Betriebssystems.

6. In den Ferien hast du per E-Banking noch ein paar Rechnungen bezahlt. Zurück zu Hause merkst du, dass mehrere Tausend Franken auf deinem Konto fehlen.

Mit ein paar Tricks können sich Hacker Zugang zu deinen E-Banking-Daten an einem fremden Computer verschaffen. Mit der Surf-and-Pay-Versicherung von Simpego gerät dein wohlverdientes Geld nicht in die falschen Hände. Auch hier wird die Rechtshilfe übernommen, damit dein Kontostand nicht aus dem Lot gerät.  


surfen_am_macbook

Für sorgloses Surfen

Sicher durchs Studium: Diese Versicherungen solltest du abschliessen

Sicher durchs Studium: Diese Versicherungen solltest du abschliessen