Die sieben schrägsten Versicherungen ever

Die sieben schrägsten Versicherungen ever

1. Gegen Alien-Entführungen

Absichern gegen Aliens - wer von der Alien-Entführung schwanger zurückkehrt kassiert sogar doppelt ab! 

Kein Witz: Die Londoner Versicherungsgesellschaft Goodfellow Rebecca Ingrams Pearson bot vor ein paar Jahren eine Versicherung gegen Entführungen durch Aliens an. Alle Entführungsopfer sollten eine Summe von 160'000 Dollar erhalten - sofern sie der Gesellschaft ihren unfreiwilligen Ausflug ins All beweisen konnten. Besonders grosszügig: Falls die versicherte Person schwanger zurückkommt, verdoppelt sich der Betrag. Das galt übrigens auch für Männer - wer weiss schon, zu was die extraterrestrischen Bösewichte alles fähig sind.

2. Gegen Fussball-Traumas

Bei Fussball-Grossereignissen kochen die Emotionen hoch. Ein englischer Fussballfanatiker soll sich 2006 gegen das für ihn drohende "schwere Trauma" versichert haben, falls England frühzeitig aus dem World Cup ausscheiden sollte. Zur WM 2014 gab es in China ein Versicherungsangebot, das chinesische Fussballfans vor einem Krankenhausaufenthalt wegen Schlafmangel, zu viel Alkohol oder einer Hooligan-Attacke schützen sollte.

3. Für Raser und Schnapsnasen

Vollgas trotz drohendem Tempolimit?! Kein Problem, mit dieser schrägen "Raser-Versicherung"

Als grosse Ausnahme in Europa kennt Deutschland noch immer kein Tempolimit auf seinen Autobahnen. Leidenschaftliche Tempofreaks können sich deshalb schon vorzeitig absichern, falls jemals eine Geschwindigkeitsbegrenzung in ihrer Heimat eingeführt werden sollte. Ebenfalls in Deutschland soll es eine Police für Bierfreunde geben, falls dort jemals eine Prohibition wie in den USA eingeführt werden sollte. Na dann, prost!

4. Für notorische Schwarzfahrer

Überzeugte Schwarzfahrer in Stockholm oder Paris können sich mit einer Versicherung vor dem Zahlen eines Bussgeldes drücken. Das Ganze funktioniert solidarisch: Alle, die grundsätzlich nichts für den ÖV ausgeben möchten, zahlen jeden Monat in den Gemeinschaftstopf der Schwarzfahrer ein. Wenn es jemanden erwischt, kann er oder sie auf die Deckung der Versicherungsgemeinschaft zählen - vielleicht wäre das Velo hier aber die günstigere Alternative.

5. Gegen Vampire und Werwölfe

Schräge Zähne = schräge Versicherung; mit der Vampir-Versicherung gegen Dracula absichern.

Schwer zu glauben, aber beim Versicherungsunternehmen Lloyd’s of London kannst du dich gegen so ziemlich alles versichern - sogar davor, von einem Werwolf oder Vampir gebissen zu werden. Glaubt man den Zahlen im Internet, sollen bereits um die 60'000 Menschen das Angebot abgeschlossen haben. Ob sie sich im Fall ihrer Verwandlung zum Monster über die Rückzahlungen freuen werden?

6. Gegen ausfallende Brusthaare

Dass Promis ihre unverzichtbaren Körperteile für viel Geld versichern lassen, ist nichts Neues. Christiano Ronaldos Versicherungsgesellschaft muss zum Beispiel ganze 153 Millionen Franken blechen, falls seinen wertvollen Beinen etwas Schlimmes zustossen sollte. Weniger verständlich ist da die Versicherung von Sänger Tom Jones: Er hält so viel von seinen Brusthaaren, dass er sie angeblich für sechs Millionen abgesichert haben soll. 

7. Für die Geburt des Messias

Da wurde selbst der Papst skeptisch: Drei fromme Schottinnen machten sich in den 90er-Jahren Sorgen, dass sie im Falle einer unbefleckten Empfängnis nicht genug Geld für eine reibungslose Geburt und Betreuung des neuen Heilands beiseite hätten. Mehrere Jahre lang lieferten sie deshalb jeweils einen Betrag an die Versicherungsgesellschaft ihres Vertrauens ab – bis die katholische Kirche Wind davon bekam und auf die Auflösung des Vertrages bestand.


Total übertrieben? Das finden wir auch! Auf Simpego gibt's alles andere als absurde Versicherungen. Mit ein paar Klicks bist du auf der sicheren Seite. Du enscheidest, was du wirklich brauchst. Probier's aus!

Versicherung_abschliessen

Versichere nur was du brauchst

Wir Handysüchtigen - so viele Smartphones gibt's in der Schweiz

Wir Handysüchtigen - so viele Smartphones gibt's in der Schweiz

Die vier grössten Gefahren für deine Katze im und ums Haus

Die vier grössten Gefahren für deine Katze im und ums Haus