Diese fünf Hotelzimmer wünschst du niemandem

Diese fünf Hotelzimmer wünschst du niemandem

Du hast dich bestimmt auch schon mal darüber aufgeregt, dass du in einer miesen Absteige gelandet bist. Hoffentlich war es nicht so schlimm wie in diesen fünf Hotels, die sich mit ihren grottenschlechten Online-Bewertungen einen Namen gemacht haben. Ratten in den Gängen gehören dort noch zu den geringeren Übeln. 

1. Zusammengepfercht mit Bettwanzen in New York

Nichts für "Schönredner" - diese Hoteltür soll dem Betreiber wohl einen Denkanstoss geben. Bild: tripadvisor.com

Anders als der Name hoffen lässt, wird das Sun Bright-Hotel in New York wahlweise als «Höllenloch» oder die «Kammer des Schreckens» bezeichnet. Selbst für ein 1-Stern-Hotel sind die Bewertungen für die Absteige unterirdisch. Als Einzelzimmer gelten im Sun Bright zusammengezimmerte Holzverschläge ohne Decke, dicht an dicht aneinandermontiert. In diesen Kämmerchen, die übrigens nur von Männern gebucht werden dürfen, tummeln sich laut den Gästen Kakerlaken und Bettwanzen. Dass sich die Besucher über Verhältnisse wie in einem Hühnerstall beschweren, erstaunt daher wenig. Einen Wischmopp sehen diese Zellen so gut wie nie – es gibt ohnehin zu wenig Platz zum Putzen. Kein Wunder meint ein Tripadvisor-Nutzer in seiner Online-Bewertung dazu: «Ich würde hier nicht mal meinen Hund übernachten lassen!»

2. Dreiste Hotelbesitzer in Thailand

Bild: tripadvisor.com

Bild: tripadvisor.com

Auch dem anspruchslosesten Backpacker wird es wohl schwerfallen, sich im Regency Hotel im thailändischen Hat Yai wohlzufühlen. In der Unterkunft huschen nicht nur ab und zu Ratten durch die Gänge, die Besitzer zocken auch regelmässig ihre Gäste ab. Immer wieder berichten Besucher auf Tripadvisor, dass sie vom Personal beschuldigt wurden, sie hätten Gegenstände aus ihren Zimmern geklaut. Für ein gammliges Handtuch sollten sie bis zu 30 Franken hinblättern - mehr als die Zimmermiete für eine Nacht. Auch als abgehärteter Sparfuchs kommst du hier also nicht auf deine Kosten. 

3. Ein Bettbezug aus Katzenhaaren in Neuseeland

Kuscheln mit unzähligen Katzen. Wer das einmal erlebt haben möchte, braucht “nur“ einmal um den Erball reisen. 

Dieses Airbnb-Zimmer in Auckland ist vor allem für Tierhaar-Allergiker der grösste Horror. Die Unterkunft teilst du dir hier nämlich mit 20 Katzen. Der Host wirbt damit, dass seine Gäste bei ihm daheim endlich mal «eine Nacht oder eine Woche zusammengekuschelt mit Katzen schlafen» dürfen. Er räumt aber auch ein, dass die Vierbeiner vor allem nachts gerne aktiv sind und dass das mit dem Schlaf eher unwahrscheinlich werden könnte. Auf jeden Fall haust du hier bei einem engagierten Gastgeber: Als Freizeitaktivität bietet er an, mit ihm zusammen Strassenkatzen einzufangen. Einladend, oder? Definitiv nur was für hartgesottene Katzenfans und angehende Crazy Cat Ladies.

4. In Floridas schäbigem Spukhotel  

Wohooo, hier spukts doch! Zumindest die Gänge des Hotels sehen nicht besonders einladend aus. Bild: tripadvisor.com

Die Meinungen zum Hollywood Beach Resort in Florida gehen zugegeben etwas auseinander. So manch ein Besucher schätzt das Preis-Leistungs-Verhältnis und den morbiden Charme des etwas in die Jahre gekommenen Resorts. Die Mehrheit der Gäste bemängelt aber die langsam zerbröselnden Gebäude. Die Einkaufsmeile, wo du vor einem Jahrzehnt noch für Souvenirs shoppen konntest, gammelt verlassen vor sich hin. Laut den Gästen schimmelt auch das Wasser in der ehemaligen Pool-Lagune. Ein Besucher meint, die verlassene Unterkunft würde sich heute noch am besten dazu eignen, eine Leiche zu verstecken. Statt in einen Ferientempel fühlen sich die Gäste in einen Horrorfilm versetzt. Ein Besucher bezeichnet das Resort liebevoll als «Draculas Schloss» - ein «widerlicher, verrotteter Ort». Die schummrigen Gänge liefern auch tatsächlich Stoff für Albträume: Eine Besucherin erzählt auf Tripadvisor von ihrer Begegnung mit einem Geist in ihrem Zimmer. Spooky!    

5. Im selbstbewusstesten Schrotthotel Amsterdams

"Die schlimmste Absteige Amsterdams" - für die Betreiber dieses Hotels mehr eine Auszeichnung, als eine Beleidigung.

Dieses Hostel empfindet jede schlechte Online-Bewertung als Kompliment: Das Hans Brinker-Hotel wirbt seit Jahren damit, die schlimmste Absteige in Amsterdam zu sein - und kommt damit auch noch gut an. Mit Werbebotschaften wie «What you see is what you get - just don’t look too closely» und «the hostel that couldn’t care less, but we will try» hat das Hostel bereits seit den Siebzigerjahren Erfolg. Dass die Bettlaken und die Toilette nur ab und zu mal gereinigt werden, spielt dann keine grosse Rolle mehr - Dreistigkeit zahlt sich aus!


Natürlich hoffen wir, dass dir solche Horror-Hotels erspart bleiben. Eine vernichtende Bewertung auf dem Reiseportal ist aber nicht die einzige Lösung, wie du dich gegen unfaire Gastgeber wehren kannst.

Auf Simpego gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, dich abzusichern: Die Airbnb- und Hotelversicherung schützt dich vor Rechtsstreitigkeiten mit Hotel-Besitzern und Airbnb-Hosts. So bekommst du dein Geld zurück, falls etwas schiefgehen sollte.   

Bruchbude_online_versichern.jpg

Gegen Bruchbuden

Die vier grössten Gefahren für deine Katze im und ums Haus

Die vier grössten Gefahren für deine Katze im und ums Haus

Die Simpego-Gang in Action

Die Simpego-Gang in Action